Die Dreikönigskirche

  • Foto Dreikönigskirche
  • Foto Dreikönigskirche
  • Foto Dreikönigskirche

Die barocke Dreikönigskirche Dresden von 1539 wurde 1989/90 wiederaufgebaut und ist heute Heimat verschiedener kirchlicher Einrichtungen. Die nach dem Bombenangriff vom 13. Februar 1945 erhaltenen äußeren Ruinen waren Ausgangspunkt für diesen Neubau, so dass der monumentale Kirchenbau heute wieder das Stadtbild prägt. Im Inneren entstanden andere Nutzungen und Räume. Nach wie vor ist Dreikönigskirchgemeinde mit den Gemeinderäumen im Turm und den Gottesdiensten hier zu Hause. Im größeren Teil des Hauses, auf vier Etagen verteilt, arbeitet das Haus der Kirche als Tagungsstätte, das Ambulante BehindertenZentrum, die Geschäftsstelle des Kongress- und Kirchentages und das Gustav-Adolph-Werk  in Sachsen e.V..