• Foto: Jürgen Schmidt; lars heims/pixelio.de

Sensible Heat | Ausstellung 2. Juni bis 13. Juli

Vor 20 Jahren begann Jürgen Schmidt (geb. 1953), junge Menschen in der Tradition der analogen Schwarzweiß-Fotografie zu porträtieren. Die Ausstellung zeigt Gesichter der Dresdner Jugendszene, die unter freiem Himmel an verschiedenen Treffpunkten aufgenommen wurden. Der Titel „Sensible Heat“ bezeichnet in den Naturwissenschaften den Austausch von Wärme zwischen zwei Systemen. Hier steht er für die Nähe zwischen Fotograf und Modell, denn Ausgangspunkt war die Bekanntschaft des Fotographen mit Sozialarbeitern der mobilen Jugendarbeit. Bei ihrer Tätigkeit hat Jürgen Schmidt sie immer wieder begleitet.

Die Fotoserie wurde 2002 mit analoger Fototechnik begonnen. Um die vorschnelle Zuordnung der Porträtierten zu einem sozialen Milieu zu vermeiden, ist der Hintergrund der Aufnahmen stets schwarz. Über die Zeit kamen immer mehr Bilder hinzu. Ein Teil entstand zum Beispiel beim Bandprojekt der Diakonie - Stadtmission Dresden in der Dresdener Neustadt. Offensichtlich spiegeln die Porträts die Einflüsse verschiedener Subkulturen wider. Insofern ist die Serie auch eine Art Zeitprotokoll des Lebens junger Menschen in unserer Stadt.

Vernissage:
Do, 2. Juni, 18 Uhr
Grußwort: Martin Lembcke, Diakonisches Werk – Stadtmission Dresden gGmbH
Musik: Band „The red skunks“ u.a.

AUSSTELLUNGSZEITRAUM:
3. Juni bis 13. Juli

Öffnungszeiten: Mo bis Freitag 11-15 Uhr

Bitte erkundigen Sie sich ggf. vor Ihrem Besuch noch einmal telefonisch nach den aktuellen Öffnungszeiten, da diese sich zur Zeit schnell ändern können, unter Tel. 0351-8124-0.

Foto: Jürgen Schmidt; lars heims/pixelio.de