„Integration – Ein Protokoll des Scheiterns?“ - Vortrag und Diskussion

Do | 13.09.2018 | 19:00

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Millionen Muslime sind in den vergangenen Jahrzehnten als Gastarbeiter überwiegend aus der Türkei, als Flüchtlinge aus Syrien und anderen Staaten des Nahen Ostens nach Deutschland gekommen.
Hamed Abdel-Samad rechnet ab mit der Politik, die die Integration zu lange konterkarierte und den Muslimen, die sich in Parallelgesellschaften verbarrikadiert haben. Deutsch-Türken unterstützen Erdogan, in Europa geborene Muslime verüben Terroranschläge. Er prangert sowohl die integrationsverhindernden Elemente der islamischen Kultur, aber auch die europäischen Integrationslügen an. „Eine der größten Leistungen des Islam ist es, dass er seinen Anhängern Knechtschaft und Unterwerfung als höchste Form der Freiheit vorgaukelt.“

Hamed Abdel-Samad,

geboren 1972 bei Kairo, ist als islamkritischer Aufklärer einer der mutigsten Intellektuellen unserer Zeit. Er schreibt seit Jahren gegen religiöse Denkverbote an und riskiert für die Meinungsfreiheit und die Forderung nach Öffnung des Islam sein Leben. Wegen einer gegen ihn verhängten Mord-Fatwa lebt er seit Jahren unter Polizeischutz.

Petra Köpping,

geboren 1958 in Nordhausen, Diplom-Staatswissenschaftlerin. Seit fasst 30 Jahren ist sie als Politikerin in der Region aktiv: als Bürgermeisterin, Landrätin, Landtagsabgeordnete, Kreisrätin und 2014 wurde sie zur Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration ernannt. Seit 2002 ist sie Mitglied der SPD, ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Tickets ab 13,- € unter:

www.ticketbar.info | www.weltbuch.com/tickets | www.sz-ticketservice.de

Veranstalter:Dresden Gespräche | Weltbuch Verlag GmbH

Ort:Haus der Kirche | Festsaal