Glauben, Denken, HandelnDas neue Altarbild in Sachsen – Aufbruch ins 20. Jahrhundert

Mo | 21.09.2020 | 18:30

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Im historistischen Kirchenbau des 19. Jahrhunderts dominieren die von der Kritik als „süßlich-kitschig“ bezeichneten Christusbilder auf den Altären, wobei in den akademisch-neugotischen Kirchen die Glasmalerei das eigentliche Altarbild ablöst. Vor dem Ersten Weltkrieg entstehen Altar- und Altarwandbilder, die sich formal und inhaltlich von dieser gewohnten kirchlichen Kunst unter dem Eindruck der Freilichtmalerei abwenden. Prägend in Sachsen war dafür die Künstlerkolonie Goppeln, in deren Umkreis einige der Künstler der Altarbilder gehören.

Dr. Frank Schmidt, Leiter des Kunstdienstes der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Mitveranstalter: Ev. Akademikerschaft in Deutschland e.V., Landesverband Sachsen
Eintritt frei – Spende erbeten - Anmeldung notwendig!

Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist der Treffpunkt für Menschen, die sich auf der Grundlage des christlichen Glaubens den Herausforderungen der Gegenwart stellen wollen. Wir suchen Antworten auf die geistigen, gesellschaftlichen und politischen Fragen unserer Zeit und lassen uns dabei von der befreienden Botschaft der Bibel und kritischem Denken leiten.

Ort:Dreikönigskirche - Haus der Kirche

Anmeldung

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für  weitere Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen interessieren und unseren Newsletter abonnieren.

Das Haus der Kirche ist Vorverkaufsstelle für Kultur- und Konzertkarten über Reservix. Sie können die Tickets in unserer Vorverkaufsstelle im Foyer Haus der Kirche oder online erwerben. Alle Veranstaltungen mit Reservix -Tickets in der Dreikönigskirche finden Sie mit einem Klick auf den Button!