Foto: Camino Filmverleih

Sternstunde ihres LebensArtikel 3 | Gleichberechtigung

So | 31.03.2019 | 19:00

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Bonn im Jahr 1948 – im „Parlamentarischen Rat“ kämpft die Abgeordnete Elisabeth Selbert gegen alle Widerstände für die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Trotz massiver Widerstände ihrer Kollegen gibt sie nicht auf und hält hartnäckig an ihrem Vorhaben fest. Die Sternstunde ihres Lebens erlebt sie am 23.05.1949, als bei der Verkündigung des neuen Grundgesetzes unter Artikel 3, Absatz 2 ihre Formulierung „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ vorgetragen wird. Damit ist ein Meilenstein in der Geschichte weiblicher Emanzipation erreicht, der weitere gravierende gesellschaftliche, gesetzliche und politische Veränderungen anstößt. Wie ist es heute – über 70 Jahre später – um die Gleichberechtigung bestellt?

Fernsehfilm D 2014
mit Iris Berben, Anna Maria Mühe u.a.
anschließend Filmgespräch
Zu Gast: Annett Schrenk, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Mittelsachsen
Verleih: Camino Filmverleih

Eintritt frei

In Kooperation mit dem Ökumenischen Informationszentrum Dresden

Veranstalter:Haus der Kirche

Ort:Café DREIKÖNIG in der Dreikönigskirche


Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für  weitere Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen interessieren und unseren Newsletter abonnieren.

Das Haus der Kirche ist Vorverkaufsstelle für Kultur- und Konzertkarten über Reservix. Sie können die Tickets in unserer Vorverkaufsstelle im Foyer Haus der Kirche oder online erwerben. Alle Veranstaltungen mit Reservix -Tickets in der Dreikönigskirche finden Sie mit einem Klick auf den Button!