Warum Lahme stark und Blinde sehend sindArtikel 3 | Gleichheit vor dem Gesetz

Mo | 18.03.2019 | 19:00

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Im Jahr 1994 wurde im Bundestag darüber beraten, den Satz „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ ins Grundgesetz aufzunehmen. Es war ein harter Kampf, diese Änderung anschließend durchzusetzen. Und der Weg für eine echte Chancengleichheit ist noch weit. Obwohl Menschen mit Behinderung häufig besondere Fähigkeiten mitbringen, werden ihre vermeintlichen Defizite gesehen, nicht die Stärken. Warum?

Silvana Wendt, behindertenpolitische Sprecherin im Dresdner Stadtrat (CDU)
Dr. Uwe Hirschfeld, Professor für Politikwissenschaft, Ev. Hochschule Dresden
Eintritt frei

In Kooperation mit dem Ökumenischen Informationszentrum Dresden

Veranstalter:Haus der Kirche

Ort:Café DREIKÖNIG in der Dreikönigskirche


Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für  weitere Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen interessieren und unseren Newsletter abonnieren.

Das Haus der Kirche ist Vorverkaufsstelle für Kultur- und Konzertkarten über Reservix. Sie können die Tickets in unserer Vorverkaufsstelle im Foyer Haus der Kirche oder online erwerben. Alle Veranstaltungen mit Reservix -Tickets in der Dreikönigskirche finden Sie mit einem Klick auf den Button!