Jesu Jüngerinnen - damals und heuteThemenfestival „Auf Augenhöhe“

Do | 16.09.2021 | 19:00

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Die Erfahrungen von Frauen, ihre Freiheit in der Gottesbeziehung und ihre Suche nach dem Göttlichen im Alltag stehen im Zentrum Feministischer Theologie. Ab Anfang der 1970er-Jahre entwickelt sich diese in Westdeutschland nach dem Vorbild der USA. Ihr Anliegen ist es, vergessene Frauen im Neuen Testament und in der Kirchengeschichte wieder sichtbar zu machen, das männliche Gottesbild zu hinterfragen und die Ordination von Frauen zu erreichen. Auch in der DDR wurden Frauen in der Kirche aktiv. Hier wurden Fragen traditioneller Bibelauslegungen zunächst in privaten Zirkeln diskutiert und erst später in die Gemeinden getragen. Es entstanden Feministisch-Theologische Werkstätten in mehreren Städten der DDR.

Und wo steht die feministische Theologie heute? Nach wie vor stehen Theologinnen vor Herausforderungen – auch in Fragen der Anerkennung geschlechtlicher Diversität und Glaubensvermittlung. Die queere Berliner Poetry-Slammerin Veronika Rieger studiert Theologie und gehört einer Generation an, die Glaube ihren Glauben auf ganz neuen Wegen lebt und miteinander teilt. Sie ist Mitglied im feministische Andachtskollektiv (fAK), das wöchentlich christliche Andachten aus feministischer Perspektive auf Instagram gestaltet. Wie können sich die Theologinnen von damals und heute wechselseitig inspirieren?

Gesprächsabend mit
Veronika Rieger, Autorin, Aktivistin und angehende evangelische Pfarrerin
Dr. Angelika Engelmann, Theologin & Gründerin des Arbeitskreises Feministische Theologie in der DDR

Eintritt frei – Anmeldung unter www.hdk-dkk.de

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt.
Gemäß der Sächsischen Corona-Schutzverordnung ist für den Besuch dieser Veranstaltung ein Impf-, Test- oder Genesenen-Nachweis erforderlich (3G-Regel). Wir werden Sie als Besucher mit den gebotenen Abständenen platzieren. Während Sie sich im Raum bewegen, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Wenn Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, können Sie diesen ablegen.

Gern können Sie auch unseren Newsletter abonnieren.


In Kooperation mit der Frauenarbeit der EVLKS:


Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für  weitere Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen interessieren und unseren Newsletter abonnieren.

Das Haus der Kirche ist Vorverkaufsstelle für Kultur- und Konzertkarten über Reservix. Sie können die Tickets in unserer Vorverkaufsstelle im Foyer Haus der Kirche oder online erwerben. Alle Veranstaltungen mit Reservix -Tickets in der Dreikönigskirche finden Sie mit einem Klick auf den Button!