Glauben, Denken, Handeln"Die letzten Christen" Buchvorstellung über christliches Leben im nahen Orient - besonders im Irak

Di | 18.06.2024 | 18:00

Dreikönigskirche – Haus der Kirche Hauptstraße 23 01097 DRESDEN

Die Wiege des christlichen Abendlandes steht im Nahen Osten, dort nahm das Christentum seinen Anfang. Bis in die Gegenwart leben in Syrien und im Irak christliche Gemeinden, die aramäisch sprechen, die Muttersprache Jesu. Doch diese Christen wurden seit Jahrhunderten diskriminiert und verfolgt. In jüngster Zeit wurden viele von ihnen durch den "Islamischen Staat" vertrieben und in alle Welt verstreut.

Nun leben sie als Flüchtlinge auch in Deutschland, in Leipzig und in Dresden. Andreas Knapp hat sich auf Spurensuche begeben und Flüchtlingslager im Irak besucht. Er liefert einen erschütternden Bericht, der uns helfen kann, die Beweggründe der Christen zu verstehen, die heute zu uns fliehen.

Referent
Dr. Andreas Knapp, Kath. Mönch, Leipzig

Veranstalter
Ev. Akademikerschaft in Deutschland e.V., Landesverband Sachsen
Eintritt frei - Spende erbeten - Anmeldung notwendig, da Platzkapazitäten begrenzt sind!

Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist der Treffpunkt für Menschen, die sich auf der Grundlage des christlichen Glaubens den Herausforderungen der Gegenwart stellen wollen. Wir suchen Antworten auf die geistigen, gesellschaftlichen und politischen Fragen unserer Zeit und lassen uns dabei
von der befreienden Botschaft der Bibel und kritischem Denken leiten.

Die Veranstaltung wird durch das Kultusministerium des Freistaates Sachsen gefördert in Kooperation
mit der EEB Sachsen.

 

Ort:Dreikönigskirche - Haus der Kirche


Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für weitere Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen interessieren und unseren Newsletter abonnieren.

Das Haus der Kirche ist Vorverkaufsstelle für Kultur- und Konzertkarten über Reservix. Sie können die Tickets in unserer Vorverkaufsstelle im Foyer Haus der Kirche oder online erwerben. Alle Veranstaltungen mit Reservix -Tickets in der Dreikönigskirche finden Sie mit einem Klick auf den Button!