CHOR SLAVICA | Russland, Ukraine, Deutschland u.a.

Termin:14. Januar 2018
17:00
- 19:00
Veranstalter:Theateragentur Andreas Grosse
Ort:Dreikönigskirche

Musik zwischen den Welten

Musik zwischen den Welten

mit dabei der Sorbische Chor LIPA

"Koladki" volkstümliche Lieder und Gesänge - das Konzert zum Russischen Weihnachts- und Neujahrsfest

Als »Gesang der Engel« wird die russisch orthodoxe Kirchenmusik oft bezeichnet. Sie steht im Mittelpunkt der Arbeit des Vocalensembles SLAVICA.

Der Chor präsentiert, inzwischen zum siebten Mal in Folge, zu Jahresbeginn sein Konzert zum russischen Weihnachts- und Neujahrsfest. Traditionell stehen dabei wieder Gesänge der russisch orthodoxen Kirche und die Lieder der Sternsinger, die Koladki, im Mittelpunkt.

Das Ensemble hat neben neuen Koladki auch den russischen Winter mit im Liedgepäck. Besonders die Gedichtvertonungen des russischen Nationaldichters Alexander Puschkin sollen dabei nicht zuletzt den SängerInnen selbst viel Freude bereiten.

Im Konzert zum russischen Weihnachts- und Neujahrsfest bringt das Ensemble SLAVICA einmal mehr all das ein, was im Gedächtnis der Sängerinnen und Sänger tief verhaftet ist: den kalten russischen Winter - aber auch die Schönheit und den Zauber des heiligen Abends.

Das Wort „Koladki“ soll auf das lateinische „calendae“ als Bezeichnung für das griechisch-römische Neujahrsfest zurückgehen.

In ihrer musikalischen und poetischen Gestaltung vereinen die Koladki christliche und heidnische Traditionen. Kirchliche Psalmthemen kombinieren sich da mit folkloristischen Ritualgesängen, Sagen, Märchen, Beschwörungen und gar Hochzeitsliedern.

Erstmals mit dabei sein wird der sorbische Chor LIPA. Er widmet sich vorrangig der Pflege des sorbischen Kultur- und Liedgutes.

So umrahmt der Chor Gottesdienste (der Gottesdienst zu Allerheiligen 2008 wurde durch die ARD übertragen) und führt mit anderen namhaften sorbischen Chören sorbische Oratorien auf.

 

Karten im Haus der Kirche und über ReserviX

 

Zurück